Die 2. Runde der Interclub Meisterschaft

"Sierre zweimal siegreich"

Auf der Curlingbahn «iischi arena» in der Briger Geschina begann am Freitag die Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis. Der CC Sierre konnte zweimal gewinnen und liegt in Führung. Noch ungeschlagen ist ebenfalls der CC Oberwallis, welcher am Freitag nur zu einem Spiel antreten musste und dieses gegen den CC Zermatt gewann. Goms, Zermatt und Leukerbad konnten je einmal gewinnen, während Rhonesand mit nur einem Spiel und Grimentz in zwei Spielen leer ausgingen. Die Erstrundenpartie My Leukerbad gegen den CC Goms war bis zuletzt umstritten und ausgeglichen. Graziella Collenberg konnte mit dem letzten Stein das Spiel zugunsten von Leukerbad entscheiden. Sierre gewann gegen Grimentz hoch. Das «Derby» fand nicht statt.
Rhonesand konnte gegen Zermatt zwar drei Ends schreiben, verlor jedoch zweistellig. In der zweiten Runde kam es zu einem engen Spiel zwischen Zermatt und Oberwallis. Oberwallis legte jeweils vor und Zermatt kam immer wieder heran. So geschah es auch im 6. End als Skip Martin Schuler Zermatt mit einem Zweierhaus auf 6:5 heranführte. Skip Nicolas Sterren konterte im 7. End mit einem Viererhaus, was die Entscheidung für den CC Oberwallis bedeutete. Die anderen beiden Partien sahen klare Sieger. Goms gewann hoch gegen Grimentz und Sierre spielte überlegen gegen Leukerbad.
Mit Interclub geht es weiter am 11. Oktober, wenn in «iischer arena» die dritte und vierte
Runde ausgetragen wird. Die Tabelle zeigt nach zwei Runden den CC Sierre als Leader.

Zurück