Aktuelles

Der CC Oberwallis gewinnt die Interclub-Vorrunde!

Die Curlingclubs Oberwallis, Zermatt, Rhonesand und Leukerbad qualifizieren sich nach der Interclub-Vorrunde für den Walliser Final.

In "Iischi Arena" Brig wurde die Vorrunde zur Interclub-Meisterschaft der Gruppe Oberwallis mit der siebten Runde beendet. Dabei liess der CC Oberwallis im letzten Spiel gegen Grimentz nichts mehr anbrennen und gewann die Vorrunde knapp vor Zermatt, Rhonesand und Leukerbad. Rhonesand zeigte unter Skip Kevin Wicht sein bestes Spiel, gewann knapp gegen den Favoriten Siders und qualifizierte sich so für die Finals. Die knappe Nichtqualifikation ist für den in der Vorrunde ausgeschiedenen CC Siders sehr hart, trennt doch die ersten fünf Teams nur zwei Punkte. Das Siderser Team von Skip Fabrice Apothéloz verschenkte die Finalqualifikation in der vierten Runde mit dem Unentschieden gegen den CC Oberwallis.
Grimentz konnte das Spiel gegen den CC Oberwallis, welcher diesmal unter Skip Ivan Borter antrat, bis ins dritte End 2:2 ausgeglichen gestalten. Danach punkteten die Oberwalliser dreimal nacheinander und sicherten sich die Finalqualifikation und den Gewinn der Vorrunde. Zermatt mit Skip Martin Schuler liess den CC Goms mit Skip Regula Gemmet nur zwei Ends schreiben, gewann klar und sicherte sich den 2. Rang. Im Topspiel der Runde führte Rhonesand gegen Siders nach drei Ends 4:1. Mit einem schönen Dreierhaus konnten die Sonnenstädter im vierten End ausgleichen. Im sechsten End stand es 5:5, wonach die Briger aus dem Rhonesand noch zweimal punkteten und dieses wichtige Schlussspiel gewinnen konnten. Das beste Team der Vorrunde – der CC Siders – war damit überraschend ausgeschieden.
Artikel auch zu sehen auf RRO:
Artikel zu RRO - Link
Wir danken für die Veröffentlichung.
#interclub #cco #ccoberwallis #lastround

Aktuelle Tour Daten von Team Stern

Ihr habt noch nie das Team Stern live Curling spielen sehen? Wer das sportliche Quartett hautnah miterleben möchte, kann auf dem Tourplan nachschauen wann und wo das Team Stern als nächstes spielen wird. Das Team freut sich über zahlreiche Gäste und jubelndes Publikum.

Alle Daten einsehbar unter:
https://www.ccoberwallis.ch/news/elite-team-stern
oder auch Daten & Resultate unter https://teamstern.ch/resultate/
#teamstern #ccofans #curlinglivegames

Mixed Doubles, der Rinkmaster und viel Liebe auf dem Eis!

Es ist wieder soweit - Die zweite Saison startet mit diversen Mann-Frau-Besetzungen bei der Mixed Doubles Meisterschaft um deren Können unter Beweis zu stellen. Ehepaare, fast Ehepaare, lieb gewonnene Freunde, Familienkombis und weitere undefinierbare Duo-Arten von Liebschaften auf dem Eis gibt es im Doppelpack zu sehen.

Hierbei werden die Paare nicht nur sportlich auf eine harte Probe gestellt, sondern auch getestet, ob beide Personen nach den Turnierspielen immer noch eine gute Kombi abgeben werden... Wir hoffen das Beste in guter "fairplay" Atmosphäre und das keine Scheidungsanwälte hinzugezogen werden müssen ;)

Die Gruppen sind bereits eingeteilt und die Spieldaten vergeben worden. Damit ihr alle Resultate im Schnellformat einsehen könnt wurde der Rinkmaster scharf gestellt um euch "up to date" zu halten.

Alle Infos unter Turniere: https://www.ccoberwallis.ch/turniere/2019--2020-mixed-doubles

Wir wünschen viel Erfolg und viel Liebe auf dem Eis! 

Ein Team Stern Artikel in der RZ Oberwallis!

Wir danken für den lieben Bericht am Donnerstag 31.10.2019.

Stockalper Cup, Visperkanne und Geschina Cup lief super!

Wir danken allen Teams für die Teilnahme am Stockalper Cup & Visperkanne Turnier 2019!

Es war uns mal wieder ein Fest alle Teams aus unterschiedlichen Regionen bei uns zu haben.

Beim Geschina Cup konnte das Team CC Sihlsee/Oechslin den ersten Platz belegen.

Den Stockalper Cup konnte das Team Brienz aus dem schönen Brienz den Titel gewinnen und zum Schluss wurde der Visperkanne Preis dieses Jahr an das Team Zürcher von den CC Bern Capitals übergeben.

Ein Artikel im RRO ist auch unter folgendem Link zu lesen: http://www.rro.ch/cms/curling-berner-sieg-im-zweiten-saisonturnier-in-brig-104702#pos

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Die fünfte und sechste Runde der Interclub Meisterschaft

Am Freitag wurden die Runden fünf und sechs der Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis in der Curlinghalle «iischi arena» in der Briger Geschina ausgetragen. Dabei konnte Zermatt gegen Grimentz und gegen den bisherigen Leader Sierre gewinnen und so seine Ausgangslage wesentlich verbessern.
Leukerbad, neu mit Skip Amandus Allet verlor gegen Rhonesand und schlug dafür den CC Oberwallis, welcher seinerseits gegen Goms erfolgreich blieb. Rhonesand gewann zudem gegen Grimentz und holte vier Punkte. Dies führte zu einem Zusammenschluss in der Rangliste. Es bleibt spannend bis zum Schluss.
Die Überraschung des Abends war der souveräne Auftritt des CC Rhonesand mit Skip Beat Williner gegen den CC Leukerbad. Mit 7:3 gewannen die Briger klar und konnten sich dann in einem umkämpften Match auch gegen Grimentz durchsetzen. Skip Nicolas Sterren vom CC Oberwallis konnte sich gegen mit Skip Alwin Gemmet nach einem guten Start und einer 3:0 Führung mit solidem Spiel knapp behaupten. Im zweiten Spiel gegen den CC Leukerbad genügte eine 4:0 Führung nach zwei Ends nicht. Die Badner buchten sechsmal einen Punkt und gewannen knapp im letzten End. Zermatt startete mit Skip Martin Schuler, Elia Schuler. Josef Taugwalder und Leo Schuler fulminant in den Abend und fegte den CC Grimentz vom Eis. Die Partie gegen Sierre mit Skip Fabrice Apothéloz war sehr umstritten und stand 5:5 im 7. End. Sierre hatte den letzten Stein im 8. End. Trotzdem gelang es den Zermattern, ein Viererhaus zu stehlen und diese wichtige Partie noch zu gewinnen. Am 8. November wird die entscheidende 7. Runde in iischer arena ausgetragen. Vor allem das Spiel Sierre gegen Rhonesand verspricht einige Spannung, geht es doch um nichts anderes als um die Qualifikation für die Finals Interclub Wallis.
Die Tabelle zeigt nach sechs Runden den CC Leukerbad, welcher bereits alle Spiele ausgetragen hat knapp in Führung vor Sierre, Oberwallis, Zermatt und Rhonesand.

Team Stern als Sieger in Canada!

Team Stern gewinnt in Portage la Prairie die Canad Inns Women's Classic. Sie schlagen dabei im Finale das Team Homan aus Canada mit 7:6!

Sie gewannen 8 ihrer 10 Spiele gegen absolute Weltklasse Teams wie: Tirinzoni-Homan-Muirhead-Sinclair-Nakajima.

Der CCO gratuliert herzlich zu dieser Leistung!

Ein Veitrag ist auch beim SRF zu sehen: https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/weitere-sport-news-des-tages-stern-schlaegt-3-weltmeister-teams-und-gewinnt-in-kanada?fbclid=IwAR0VLdH0nKpPzZea1AqZnbWP8jKMkZ4BEU2Rl9gNMDp5tlic96c63CisT08

Am Freitag wurden die Runden drei und vier der Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis in der Curlinghalle «iischi arena» in der Briger Geschina ausgetragen. My Leukerbad gewann souverän gegen den CC Grimentz und den CC Zermatt und ist bereits nahe der Finalqualifikation. Der CC Sierre gewann knapp gegen den CC Goms, spielte Unentschieden gegen den CC Oberwallis und behielt die alleinige Führung. Der CC Oberwallis gewann das Derby gegen den CC Rhonesand und ist mit fünf Punkten und nur einem Verlustpunkt gut unterwegs in Richtung Finals. Dahinter folgen Goms, Zermatt und Rhonesand mit zwei Punkten. Es bleibt spannend in der Ausscheidung. Sierre überrumpelte Goms im ersten End der dritten Runde mit einem Vierer. Trotz sehr gutem Spiel konnte der CC Goms unter Skip Alwin Gemmet nicht mehr ausgleichen. Beim Stand von 5:4 lief Goms im 7. End nochmals in ein Dreierhaus, was den Sieg für Fabrice
Apothéloz und die spielstarken Siderser bedeutete. My Leukerbad liess Grimentz keine Chance und gewann zweistellig. Der CC Oberwallis unter Skip Nicolas Sterren profitierte von zwei Dreierhäusern und konnte so mit nur drei gewonnenen Ends den ein tolles Match zeigenden CC Rhonesand niederringen. Skip Marco Jelo vom CC Rhonesand liess sich nicht beirren, zog sein gutes Spiel in der vierten Runde gegen den CC Goms weiter und startete mit einem gestohlenen Sechserhaus und einem Viererhaus im dritten End. Und wieder litt der CC Goms unter seinem Fehlstart, konnte nicht mehr aufholen und verlor diesmal klar. My Leukerbad zeigte unter Skip Graziella Collenberg auch gegen Zermatt unter Skip Martin Schuler ein ausgezeichnetes Spiel und gewann hoch. Der CC Sierre führte gegen den CC Oberwallis nach vier Ends mit 4:0. Weil die Spieler des CC Sierre ein überzeugendes Curling zeigten, glaubte wohl niemand mehr an die Wende. Diese gelang und der CC Oberwallis kam vor dem letzten End auf 4:5 heran. Mit seinem letzten Stein verfehlte der Sierre Skip im 8. End den Shot der Oberwalliser. Es hiess 5:5 und die Oberwalliser konnten nach diesem heissen Match einen «guten Punkt» mitnehmen. Die Tabelle zeigt nach vier Runden den CC Sierre in Führung vor My Leukerbad und dem CC Oberwallis.

Die 2. Runde der Interclub Meisterschaft

"Sierre zweimal siegreich"

Auf der Curlingbahn «iischi arena» in der Briger Geschina begann am Freitag die Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis. Der CC Sierre konnte zweimal gewinnen und liegt in Führung. Noch ungeschlagen ist ebenfalls der CC Oberwallis, welcher am Freitag nur zu einem Spiel antreten musste und dieses gegen den CC Zermatt gewann. Goms, Zermatt und Leukerbad konnten je einmal gewinnen, während Rhonesand mit nur einem Spiel und Grimentz in zwei Spielen leer ausgingen. Die Erstrundenpartie My Leukerbad gegen den CC Goms war bis zuletzt umstritten und ausgeglichen. Graziella Collenberg konnte mit dem letzten Stein das Spiel zugunsten von Leukerbad entscheiden. Sierre gewann gegen Grimentz hoch. Das «Derby» fand nicht statt.
Rhonesand konnte gegen Zermatt zwar drei Ends schreiben, verlor jedoch zweistellig. In der zweiten Runde kam es zu einem engen Spiel zwischen Zermatt und Oberwallis. Oberwallis legte jeweils vor und Zermatt kam immer wieder heran. So geschah es auch im 6. End als Skip Martin Schuler Zermatt mit einem Zweierhaus auf 6:5 heranführte. Skip Nicolas Sterren konterte im 7. End mit einem Viererhaus, was die Entscheidung für den CC Oberwallis bedeutete. Die anderen beiden Partien sahen klare Sieger. Goms gewann hoch gegen Grimentz und Sierre spielte überlegen gegen Leukerbad.
Mit Interclub geht es weiter am 11. Oktober, wenn in «iischer arena» die dritte und vierte
Runde ausgetragen wird. Die Tabelle zeigt nach zwei Runden den CC Sierre als Leader.

Das Team Teppich Meichtry des Curling Clubs Oberwallis gewinnt das Turnier zum Saisonstart in "Iischi Arena" in Brig.

In der Geschina Brig trafen sich vier Berner, ein Solothurner und ein Zürcher Team mit zehn regionalen Equipen zum ersten Curlingturnier der Saison in "Iischi Arena".

Die sechzehn Teams waren in zwei Gruppen eingeteilt und spielten vier Spielrunden. Nach der dritten Runde wurde eine Gesamtrangliste erstellt. In der Gruppe A spielten Teppich Meichtry gegen die Old Boys und Solothurn gegen RTC Ski je einmal unentschieden und führten die Tabelle an. In der Gruppe B schwang Gstaad-Thun mit drei Siegen obenaus. Rosso Neri, Mumenthaler (ein Familienteam des CC Thun Regio) und Bern Capitals folgten mit vier Punkten.

In der Finalrunde gewann dann die Familie Muhmentaler klar gegen Uitikon Waldegg und sicherte sich den guten 3. Rang. Solothurn siegte knapp gegen Rosso Neri und wurde Zweiter. Die beiden besten Equipen, Gstaad-Thun und Teppich Meichtry, lieferten sich im Final ein offenes Spiel mit steten Vorteilen bei Teppich Meichtry. Das Viererhaus im sechsten End entschied schliesslich den Match definitiv zugunsten des Regionalvertreters Teppich Meichtry CC Oberwallis. Meichtry löste die zweimaligen Gewinner, die Berner Capitals ab. Mit Teppich Meichtry gewann erstmals ein Regionalteam die WKB-Trophy. (Quellen/Artikel vom RRO vom 23.09.2019:
http://www.rro.ch/cms/sportnews-das-team-teppich-meichtry-des-curling-clubs-oberwallis-gewinnt-das-turnier-zum-saisonstart-in-iischi-arena-in-brig-104177?fbclid=IwAR0GKhRGVkRO0HWqWVHGACFwPm_0uIgbB6jrv7juurJPK_HPNJRFgneYehM#pos

#WKB #Trophy #iischiArena #teppichmeichtry #curling